SKI­UN­FALL SCHADENSHILFE

SKI­UN­FALL SCHADENSHILFE

Auf­grund der immer stär­ke­ren För­de­rungs­mög­lich­kei­ten in den Ski­ge­bie­ten, stei­gert sich die Per­so­nen­an­zahl auf den Ski­pis­ten stän­dig.

Neue Tech­no­lo­gi­en im Bereich der Ski­her­stel­lung ermög­li­chen auch Anfän­gern das Errei­chen von hohen Geschwin­dig­kei­ten. Gera­de im Per­so­nen­kreis der Anfän­ger stei­gert sich so die Gefahr, dass Ski­fah­rer über ihr eigent­li­ches Kön­nen hin­aus die Pis­ten — mehr oder weni­ger unkon­trol­liert — hin­un­ter­fah­ren.

Gera­de an schö­nen Win­ter­ta­gen, bei denen jeder Ski­fah­rer den Weg auf die Pis­te sucht, ste­hen Kol­li­sio­nen zwi­schen Ski­fah­rern an der Tages­ord­nung. Pis­ten­un­fäl­le sind sehr häu­fig und werden aber auch durch Pis­ten­row­dys regel­recht her­aus­ge­for­dert.

Schon bei leich­ten Kol­li­sio­nen kann es zu schwie­ri­gen Brü­chen, einer sehr müh­sa­mer und kos­ten­in­ten­si­ver Ret­tung, zum Spi­tals­auf­ent­halt und einem lan­gem und auf­wän­di­gen Weg der Scha­dens­klä­rung kom­men.

Unse­re Exper­ten sind spe­zia­li­siert auf Unfall­re­kon­struk­tio­nen und haben bes­te Erfah­rung in der Gel­tend­ma­chung von Ansprü­chen aus Ski­un­fäl­len.