Projekt Beschreibung

Gericht entscheidet zugunsten von Hoteliers: Schaden durch Lockdown ersatzpflichtig

Januar 2021

Zwischenzeitlich liegt hinsichtlich des Lockdowns im vergangenen Jahr eine Entscheidung des OLG Innsbruck und eine Entscheidung des LG Innsbruck vor.

Diese Entscheidungen haben den betroffenen Hoteliers recht gegeben und im Wesentlichen ausgeführt, dass der Deckungsbeitrag, welcher durch den Lockdown entgangen ist, ersatzpflichtig ist.

Der Oberste Gerichtshof hat zwar noch nicht entschieden; die Chancen, zu einer Entschädigung zu gelangen, stehen jedoch gut.

Wir empfehlen, den neuerlichen Schaden bei den entsprechenden Versicherungen zu melden. Die Versicherungsbedingungen sehen nämlich vor, dass Schadensfälle unverzüglich (d.h. ohne schuldhaften Verzug) zu melden sind. Geschieht dies nicht, steht eine Obliegenheitsverletzung im Raum. Aufgrund dieser Obliegenheitsverletzung könnte Leistungsfreiheit eintreten.

Gericht entscheidet zugunsten von Hoteliers: Schaden durch Lockdown ersatzpflichtig

Zwischenzeitlich liegt hinsichtlich des Lockdowns im vergangenen Jahr eine Entscheidung des OLG Innsbruck und eine Entscheidung des LG Innsbruck vor.

Diese Entscheidungen haben den betroffenen Hoteliers recht gegeben und im Wesentlichen ausgeführt, dass der Deckungsbeitrag, welcher durch den Lockdown entgangen ist, ersatzpflichtig ist.

Der Oberste Gerichtshof hat zwar noch nicht entschieden; die Chancen, zu einer Entschädigung zu gelangen, stehen jedoch gut.

Wir empfehlen, den neuerlichen Schaden bei den entsprechenden Versicherungen zu melden. Die Versicherungsbedingungen sehen nämlich vor, dass Schadensfälle unverzüglich (d.h. ohne schuldhaften Verzug) zu melden sind. Geschieht dies nicht, steht eine Obliegenheitsverletzung im Raum. Aufgrund dieser Obliegenheitsverletzung könnte Leistungsfreiheit eintreten.